Ortsverband Stiftland - DOK: U23

Deutscher Amateur Radio Club e.V.

Green 1000

Seit 2010 betreibt der Ortsverband erfolgreich Portabel-Aktivitäten. Mit der damaligen Aktivität aus Cesky Les haben wir 2011 in 6 Stunden 1000 Portabel-Verbindungen geschafft. Unsere früheren Aktivitäten waren allerdings auch erheblich aufwändiger.

In den letzten Jahren haben wir immer mehr Extrem-Portabel-Aktivitäten mit geringerem Antennenaufwand, mehr Improvisation und mehr Notfunkgedanke durchgeführt.

Mit dem Projekt Green 1000 wollen wir in diesem Jahr mit absolut notfunktauglicher Ausrüstung nur batterie- und solargespeist eine Portabel-Aktivität durchführen, die als Ziel 1000 Verbindungen mit green energy hat. Termin an einem Samstag in April oder Mai. Nähere Infos folgen

COTA-Diplom

Nach kurzfristiger Unterbrechung ist das Standard-COTA-Diplom-Programm wieder ganz normal verfügbar. Alle ausstehenden Diplome wurden mittlerweilen versandt.

 

COTA-Diplome 2018

Zur Förderung von Portabel-Aktivitäten von Schlössern und Burgen aus, hatte der OV-Stiftland im Jahre 2017 erstmalig das COTA-Annual-Hunter und COTA-Annual-Activator-Diplom-Programm herausgegeben.

Das COTA-Programm versucht auf die Bedeutung dieser historischen Bauwerke in Ihrer Zeit hinzuweisen, gleichzeitig den Portabel-Betrieb im Amateurfunk zu forcieren, mit selbstgebauten Antennen und improvisierten Stromversorgungen das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Amateurfunk in der freien Natur eben. Insgesamt 175 Diplome konnten vom COTA-Annual-Hunter 2017 ausgegeben werden. Die höchste erreichte Klasse war das COTA-700. Beim Aktivierer-Diplom gab es rund 40 herausgegebene Diplome, das höchste für 120 aktivierte Burgen innerhalb 2017. Herzlichen Glückwunsch an alle zu dieser tollen Leistung.

Auch 2018 wird es wieder neue Diplome geben und das ganze startet bei null. Die Ausschreibungen zum COTA-Annual-Hunter 2018 und zum COTA-Annual-Activator 2018 sind unverändert.

Bundesnetzagentur neue Mitteilungen

Die Bundesnetzagentur hat für den Amateurfunk kurz vor Weihnachten einige neue Mitteilungen herausgegeben:
Mitteilung 693 bezieht sich auf die Nutzung des Frequenzbereichs 50,03-51 MHz
Mitteilung 694 auf die Nutzung in den Bereichen 1850 bis 1890 und 1890 bis 2000 kHz
Mitteilung 695 auf die Nutzung der Bereiche 2320-2450 und 5650-5850 MHz durch Inhaber der Klasse E-Lizenz, die somit zunächst befristet bis 31.12.2018 auch das Hamnet offiziell nutzen können.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Der Ortsverband Stiftland wünscht allen Lesern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie ein gesundes neues Jahr.

Weitere Portabel-Aktivitäten für 2018 sind in Planung und wir freuen uns jetzt schon auf ein baldiges Wiederhören.

DLFF-0471 Niedermoorgebiet bei Georgenberg

Nachdem sich die Vergabe der neuen DLFF-Gebiete im Herbst geringfügig verschoben hatte, war die Zeit für eine “richtige” Aussenaktivität Anfang Oktober schon zu weit fortgeschritten. Relativ kurzfristig brachen wir zu einer eventuellen Nur-Sondierung des Niedermoorgebietes bei Georgenberg auf. Nachdem aber der Regen etwas aufgehört hatte, waren wir dann doch für 90 Minuten in der Luft. 220 Stationen konnten gearbeitet werden. E-QSL sowie Log-Upload in die WWFF-Datenbank sind erfolgt.

DLFF-0450 Haidenaabtal und Gabellohe

  • Auch in den Vorjahren hatten wir es mit der “letzten” Aktivität nie so ernst gemeint. So folgte auch in diesem Jahr eine weitere, wahrscheinlich allerletzte 🙂 Outdoor-Aktivität in der Nähe von Speichersdorf. Im NSG Haidenaabtal und Gabellohe hatten wir ein schattiges Plätzchen an einem Weiher gefunden. Temperatur war zu Beginn zwar nur 10 Grad, stieg aber bis Mittag zumindest auf 15 Grad an. Leider waren die Bedingungen sehr schlecht. Zeitweise konnte man über viele Minuten rufen, ohne überhaupt eine Antwort zu bekommen. Als uns Günter besuchte blieb er im tiefen Gras hängen, aber glücklicherweise konnte Ihn sein “Hilfsteam” befreien. Mit insgesamt 314 Verbindungen in 42 Länder packten wir unsere beiden Stationen. DLFF-0450 wird wohl im nächsten Jahr bei besserem Wetter nochmal einen Besuch abgestattet bekommen.

DL-04946 Schloss Groschlattengrün

In meiner letzten Urlaubswoche hatte ich ursprünglich vor, noch einige Burgen zu aktivieren. Letztendlich hat aber das Wetter nicht mitgespielt. Als einzige Portabelaktivität wurde Schloss Groschlattengrün aktiviert. Die Bedingungen waren schlecht, wie lange nicht mehr. Innerhalb Deutschlands kamen kaum Verbindungen zustande. Letztendlich gelangen 126 Verbindungen mit 26 Ländern in rund 2 Stunden Betriebszeit. Auf dem Rückweg hatte ich das Schloss noch mit Hilfe eines ortskundigen auch gefunden. Aktivität fand am oberen Rand der Ortschaft Schlössl mit Blick auf das Naturschutzgebiet Grosser Teichelberg statt.

DLFF-0453 Prackendorfer und Kulzer Moos

Mit einem erneuten “New One” wollten wir die Saison (mehr oder weniger) ausklingen lassen. Beim Prackendorfer und Kulzer Moos war nicht klar, wie die Aktivierung stattfinden sollte, somit haben wir vorsichtshalber mal alles mitgenommen. An unserem später, mehr als sonnigen Plätzchen, wurde der FT450 am Trolly in Betrieb genommen und Konrad DH6RAE verteilte die neue Referenz auf 20 Meter, etwas später dann der FT-DX1200 im Auto auf 40 Meter angeworfen. Gegen 0900 UTC wurden die Bedingungen immer schlechter und wir gaben unseren ursprünglichen Plan, anschliessend noch eine Burg zu aktivieren, auf. Stattdessen versuchten wir so lange wie möglich die neue Referenz zu verteilen. Um 13 Uhr Ortszeit schliesslich, bei mittlerweilen 30 Grad, war es Zeit zum Aufbruch. Wir machten noch einen kurzen Abstecher zum Kulzer Stonehenge, der 1994 für eine TV-Dokumentation aufgebaut wurde, dann ging es auf den Nachhauseweg. Insgesamt 391 Stationen in 34 Ländern konnten erreicht werden.

Ortsverband Stiftland © 2018 Frontier Theme