OV-Abend 14.12.2019

Themen beim Dezember-OV-Abend:

Neu vergebene DLFF-Gebiete im 2.Update 2019

Neuerungen im Map-Modul und Führung der COTA-Liste ab 01.01.2020

Neues WWFF-Diplom-Programm zur Steigerung von Re-Aktivierungen vorhandener Gebiete, Regeln und Gültigkeit.

Planungen für 2020, Vorbereitung DLFF-COTA-Treffen in Waldsassen.

Happy birthday – U23 !!!

Zu unserem Jubiläums-OV-Abend am 09.11. waren 13 Gäste und Mitglieder erschienen. Karl DL1JKK, ist neben der Tätigkeit als WWFF-Diplom-Manager auch als Diplom-Manager für das vom OV herausgegebene COTA-Diplom-Programm sehr aktiv und stellte die Vergabestatistik vor. Alleine für COTA wurden die vergangenen Jahre mehr als 3500 Diplome ausgegeben. Manfred DF6EX gab in der anschliessenden Präsentation einen Abriss über40 Jahre OV , beginnend bei den ersten Anfängen aus der UKW-Zeit, über die Fieldday- u. Bürgerfest-Aktivitäten, sowie die zahlreichen Portabel-Operationen der vergangenen 10 Jahre. Geplant ist für 2020 ein überregionales DLFF- bzw. COTA-Treffen zu organisieren.

DLFF-0119 DL-02349

Am 15.10. ging es erneut nach dem QRL diesmal zum Schloss Friedenfels. Etwa 200 Meter unter dem Schlosspark wurde die Station aufgebaut. Bedingungen waren hier erheblich besser, ausserdem konnte etwas früher gestartet werden. Bisher gab es nur eine Aktivität von hier unter DR11COTA in 2012. Diesmal gelangen exakt 200 Verbindungen in 32 Länder.

DLFF-0143 DL-02335

Mit dem Top-Wetter am 14.10. war es schwer einer Portabel-Aktivität zu widerstehen. Gleich nach dem QRL ging es in die Nähe von Falkenberg auf den Wanderer-Parkplatz nach DLFF-0143. Zwar erhebliche Störungen von Freileitung und Überhorizont-Radar hat es trotzdem viel Spass gemacht. Heinz OZ8QS aus Kopenhagen rief an, wie sich herausstellte kennt er das Waldnaabtal sehr gut, er hat Verwandte in Fuchsmühl. So klein ist die Welt 🙂 Nach 157 Verbindungen musste ich die Drähte mit Taschenlampe einsammeln.

YL-Treffen in Waldsassen

Bürgermeister Bernd Sommer bei der Überreichung des Gastgeschenkes

Vom 10.-13.Oktober treffen sich die YLs der 80Meter YL-Runde in Waldsassen. Diese Veranstaltung wird im jährlichen Turnus an wechselnden Orten in ganz Deutschland durchgeführt. YLs und natürlich auch OMs haben auf diese Weise natürlich auch schon alle schönen Ecken Deutschlands kennen gelernt, da gehört selbstverständlich auch das Stiftland dazu. Organisatorin Silvia DB7RX, vom Nachbar-Ortsverband U17 Weiden, konnte rund 50 angereiste Teilnehmer in Waldsassen begrüssen. Bürgermeister Bernd Sommer ehrte nach seinem Grusswort die Teilnehmerin mit der weitesten Anfahrt von mehr als 850 Kilometern mit einem kleinen Gastgeschenk. Die Besucher können sich in Ihrem 4 tägigen Aufenthalt über ein enggestricktes Programm von Silvia freuen. Eingeladen war auch Manfred DF6EX als OVV des ansässigen Ortsverband Stiftland, der die Gäste über die Geschichte des Ortsverband Stiftland, den aktuellen Status und natürlich umfangreich über die Möglichkeiten beim Portabelbetrieb in den Outdoor-Programmen von WWFF und WCA (COTA) informierte. Neben praktischem Funkbetrieb in der schönen Natur und an historischen Orten zählt hier auch die schnelle Einsatzbereitschaft von portablen Stationen mit autarker Energie-Versorgung. Hatte doch Bürgermeister Sommer bereits die auch bei den Kommunen intensivere Beschäftigung mit der Thematik Notfallplan, wie auch Notfallkommunikation angesprochen. Hier ist eine weitere engere Zusammenarbeit geplant.

DLFF-0616 + DLFF-0393 Aktivität am 21.09.

Als letzte Groß-Aktivität für 2019 hatten wir uns die Wald- u. Heidelandschaft bei Bodenwöhr, einem renaturierten ehemaligen Militärgelände, ausgesucht.
Nach verkehrstechnischen Problemen bei der Anreise waren wir ab 07.30 UTC aktiv bei wenig berauschenden Bedingungen aktiv. Wir haben allerdings natürlich versucht, das Beste daraus zu machen. Bis zur Mittagszeit hatten wir insgesamt 420 Stationen in den Logs.

Eine Station wurde ausschliesslich auf 20 Meter betrieben, mit der zweiten vorwiegend 40 und 30 Meter.
Nach dem Einsetzen der Mittagsdämpfung haben wir in DLFF-0616 die Zelte abgebrochen und sind auf dem Rückweg noch für einen kurzen Stopp von 40 Minuten, aus DLFF-0393 aktiv gewesen.

Hier gelangen noch 98 QSO. Somit konnten wir mit einem Gesamtergebnis von knapp 520 Verbindungen die Heimreise antreten. Sicherheitshalber hatten wir diesmal 500 Ah Batterie-Power dabei, die uns bestimmt nicht ausgegangen wären.

DLFF-0490 Muldenwiesen

Relativ spontan sind wir am 19.09. zu einem Kurztrip ins Vogtland aufgebrochen. Laut WWFF-Karte gab es dort zwei Gebiete die kaum aktiviert waren. Am ersten Standort im NSG Muldenwiesen gelange es sogar problemlos möglich selbst ins Zentrum reinzufahren, was bei den niedrigen Temperaturen auch die Voraussetzung war. Zwar war der Morgen noch sonnig, jedoch eiskalt. Das Thermometer kletterte kaum über die 10 Grad. In 1,5 Std. Funkbetrieb gelangen 202 Verbindungen.