Category: COTA

DLFF-0119 DL-02349

Am 15.10. ging es erneut nach dem QRL diesmal zum Schloss Friedenfels. Etwa 200 Meter unter dem Schlosspark wurde die Station aufgebaut. Bedingungen waren hier erheblich besser, ausserdem konnte etwas früher gestartet werden. Bisher gab es nur eine Aktivität von hier unter DR11COTA in 2012. Diesmal gelangen exakt 200 Verbindungen in 32 Länder.

DLFF-0143 DL-02335

Mit dem Top-Wetter am 14.10. war es schwer einer Portabel-Aktivität zu widerstehen. Gleich nach dem QRL ging es in die Nähe von Falkenberg auf den Wanderer-Parkplatz nach DLFF-0143. Zwar erhebliche Störungen von Freileitung und Überhorizont-Radar hat es trotzdem viel Spass gemacht. Heinz OZ8QS aus Kopenhagen rief an, wie sich herausstellte kennt er das Waldnaabtal sehr gut, er hat Verwandte in Fuchsmühl. So klein ist die Welt 🙂 Nach 157 Verbindungen musste ich die Drähte mit Taschenlampe einsammeln.

DLFF-0559 Waldsteingipfel – Rotes Schloss DL-03141

Nach fast 10 Jahren Portabel-Aktivität war ich mal wieder kurz davor einen absoluten Reinfall zu erleben. Nach rund 30 Verbindungen reifte der Entschluss, zu packen und wieder zurück zu fahren. Das Gewitter hatte sich leider erst bei meiner Ankunft entschlossen loszulegen. Wer das Grollen in den Bergen kennt, weiss wovon ich rede. Nach Pausen und Hoffen bin ich schliesslich dann um 19 Uhr aufgebrochen, gerade noch rechtzeitig um heimzuschwimmen auf der Strasse. Insgesamt gelangen trotz allem 166 QSO.

DL-03147 Schloss Brand

Vor dem Wochenende sollte nochmals kurz die Ausrüstung getestet werden. So stand ein zweiter Nach-QRL-Einsatz am Abend des 22.08. an. Diesmal wurde Aktivität vom Schloss Brand aus gemacht. Innerhalb von 2 Tagen hatten sich die Bedingungen bereits wieder völlig geändert. 20 Meter war völlig unbrauchbar, so standen am Schluss 182 Verbindungen im Log.

DL-03145 Burgruine Thierstein

Nach ein paar Wochen Zwangspause seit der Ruhberg-Aktion ging es zum langsamen Eingewöhnen erstmal wieder an eine Burg. Am 21.08. wurde nach QRL-Schluss die Burgruine Thierstein wieder mal auf die Kurzwellen-Bänder gebracht. In exakt 2 Stunden gelangen 243 Verbindungen, Glück war natürlich, daß an diesem Tag mal wieder kurze Distanzen auf 40 Meter problemlos erreichbar waren. Rund 70 DL-Stationen gelangten ins Log.

WCA-weekend Juni 2019

Im Steinwald etwa 500 Meter oberhalb Schloss PoppenreuthNachdem es im Juni noch nicht allzu viel Aktivität von DR10WCA gab, war der Plan in der letzten Juni Woche eine tägliche Aktivität zu starten. Nachdem in der Vorwoche bereits Ernestgrün und Ottengrün mit knapp 150 Verbindungen aktiviert wurden, folgte am 24.06. das Schloss Poppenreuth mit ebenfalls rund 150, am Dienstag den 25. war der Standort nahe der Einfahrt zum Waldgasthof Zainhammer für die beiden Schlösser Thumsenreuth und Erlhammer für nahezu 200 Verbindungen gut. Ein Defekt am Fahrzeug machte dann leider die Pläne zunichte und es gab 2 Tage Zwangspause. Am Freitag wurde mit der Aktivität vom Föhrenbühl beim Schloss Grötschenreuth und Schloss Drahthammer die Woche beendet.

Bei meistens deutlich über 30 Grad um 1700 abends nach 8 Stunden QRL war es natürlich am Wichtigsten ein halbwegs beschattetes Plätzchen zu finden, was manchmal auch gelang. Als weitere Opfer neben dem Auto waren auch Ausfälle an der Technik am letzten Tag der Grund warum es keine Aktivität mehr am Wochenende gab. Von DLFF-0578 wurden trotz einiger Ausfälle noch 175 QSO geloggt. Gearbeitet wurde mit dem gleichen Setup wie in Flossenbürg. Nur eine einzige Antenne (40Meter Dipol) der zwangsangepasst für die restlichen Bänder wurde. Somit war es möglich die Auf- und Abbauzeit relativ kurz zu gestalten, die Ausbeute vor allem auch an CW-Verbindungen auf den anderen Bändern hat diese Strategie bestätigt.

2.Aktivierung von DLFF-0558 ein Riesen-Erfolg

Wie bereits im Vorjahr lockte das Super-Wetter auf die Burgruine Flossenbürg. Im Rahmen des World-Castle-Weekends wollten wir eine umfangreichere Aktivität mit dem Sonderrufzeichen DR1ØWCA starten. Nach dem doch wieder recht beschwerlichen Aufstieg waren wir ab 8.30 Ortszeit mit 2 Stationen aktiv. Aufgrund des Kontestbetriebes beschränkten wir uns auf 20 Meter nur auf SSB. Auf 80/40/30 u. 17 Meter waren wir in CW und SSB aktiv. Das neue Antennen-Setup hat sich sehr positiv bewährt. Antenne konnte auf allen Bändern angepasst werden, was keinen Wechsel erforderte. Dies wäre unter den herrschenden Windverhältnissen auch kaum möglich gewesen. Seit langem haben wir auch bei einer Portabel-Aktivität wieder einmal mehr als 40 Prozent der Verbindungen in Telegrafie abgewickelt. Die 511 Verbindungen in 39 Länder sind ein hervorragendes Ergebnis. Für eine begrenzte Zeit verwendeten wir auch unsere 2te Sonderstation DAØWCA. Hier bekamen auch zahlreiche Stationen die Möglichkeit den Sonder-DOK WCA zu arbeiten.

DR1ØWCA

Der Account für DR1ØWCA bei Clublog wurde eingerichtet. Alle bisherigen 32 Logs von 33 Referenzen sind online. In Kürze erfolgt auch der Upload ins DCL für den Sonder-DOK WCA 10. Das Call steht natürlich weiterhin allen OV-Mitgliedern offen. Wer Interesse hat, einfach eine kurze Mail an die Aktivierungs-Mail-Adresse senden, mit dem gewünschten Zeitpunkt, Bändern, Modus. Dann erfolgt Rückinfo, ob verfügbar. Bitte anschliessend das Log als ADI-File senden mit Bezeichnung der Referenz im Namen z.B. DL-02834_DR10WCA_15052019.adi

Bitte kein Comment-Feld ausfüllen, dies wird benötigt um später auf der QSL-Karte Referenz-Nummer und Operator anzugeben.

COTA-Diplom-Buch

Seit 2014 gibt der OV-Stiftland gemeinsam mit dem COTA-Team-Germany das COTA-Diplom-Programm heraus. Dieses besteht mittlerweilen aus 5 vom DARC anerkannten Einzeldiplomen. Zum Einen für COTA-Hunter, daneben auch COTA-Activator und für beide Sparten auch seit 2017 eigenständige Jahresdiplome. In 2019 kam als reines Kurzwellen-Diplom das German Castle Award hinzu. Weit über 3000 Diplome wurden bisher in mehr als 30 Länder kostenfrei versandt. Vielen Dank an die jeweiligen Diplom-Manager aber auch an alle, die uns mit entsprechendem Bildmaterial versorgt haben und bisher Vorlagen für annähernd 200 verschiedene Diplommotive bereitgestellt haben. Eine Zusammenstellung aller bisher fertiggestellten Diplomvorlagen gibt es hier als COTA-Buch.

German Castle Award

Im Januar 2019 wird das World Castle Award Programm (WCA) 10 Jahre alt. Aus diesem Grund und auch um weitere weltweite Portabel-Aktivitäten von deutschen Schlössern und Burgen zu fördern, gibt der Ortsverband Stiftland gemeinsam mit COTA-Team-Germany das German Castle Award für Kurzwellen-Verbindungen ab dem 01.01.2019 heraus. Die Diplom-Ausschreibung gibt es hier als Download. Eine Anerkennung beim DARC-Diplom-Ausschuss ist beantragt.